KLAGEBUCH: Reiner Tisch

Ich wollte sie nie
Von Anfang an nicht
Zum Scheitern verurteilt
Gezwungen zu lieben
Festgefahren aus Langeweile
Ohne Reiz und Erotik
Ein Alptraum für jeden
Das sollte sie wissen
Ob sie will oder nicht
Muss ich reinen Tisch machen
Wollt mein Leben gestalten
Ohne unglücklich zu sein
Gefangen in einer Pflicht
Die nicht notwendig ist
Die Wunden der Vergangenheit
Sind tief genug
Will nicht mehr graben
Sondern das Loch zuschaufeln
Um ein Haus zu errichten
Bei dem die Spitze des Dachs
Stetig nach oben zeigt
Mit Fenstern aus Glas
Mit Blick in alle Richtungen
Jeden Monat gereinigt
Für die wahre Liebe
Das Leben, das sich das wünscht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s