Warm und Kalt

Der Goldene Herbst

verabschiedet und bedankt

keine Gnade 

zugefrorene Bäche 

nicht mehr fern

jedoch die Seele glüht 

in vertrauter Gemütlichkeit 

eisiger Wind 

rauscht vorbei 

am Stubenfenster 

im Haus duften Nelken 

rauhe Nächte 

in stiller Vorfreude 

auf das Beisammensein 

keine Hektik geplant 

da das größte Geschenk 

deine Nähe ist und bleibt

weil ich dich liebe 

und mit dir jede Phase 

des Jahres genieße 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s