Echt

Echt

 

Lyrik kann so viel umschreiben

Doch schafft sie es nur kaum

Dir meine Liebe so zu zeigen

Du bist mein realer Traum

 

Die Tage mit dir schienen gezählt

Dunkelheit der Seele

Wieder hast du mich gewählt

In unsagbar Glück ich schwele

 

Vollmond, Morgentau und Abendrot

Ich mag sie, diese Welt

Unsre Liebe wird nicht tot

Keinem geht’s ums Geld

 

Du warst, du bist, du bleibst mein Stern

In Guten wie in Schlechten

Und sind wir auch mal örtlich fern

Das sind die Liebenden, die Echten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s