Sternzeichenlyrik: LÖWE

Würde, Stolz und Sonnenschein

Von vielen bewundert, meist zufrieden, braucht er dennoch Beachtung und viel Feedback. Er schafft es, mit den geringsten Mitteln ans Ziel zu gelangen. Verletzlich wird er nur, wenn es um die Liebe geht.

Zur Geschichte:

Grelle Blitzlichter zuckten, Laserstrahlen in allen Farben blendeten die tanzwütige Masse und Daniel stand da, wo er immer hin wollte – hinter der DJ-Kanzel, dem Altar des Clubs. Freunde hatten an dessen Front das Banner seiner Website befestigt. Underground-Marketing. Den Abend zuvor hatte Daniel mit seiner Freundin verbracht. Sie war all die Tage vor seinem ersten Großauftritt schon genervt von seinem Getue gewesen. Eigentlich wollte sie ihm sagen, dass es noch mehr zu Besprechen gab als Platten, Labels und Internetplattformen.

Sarah liebte Daniel so sehr, dass sie ihm dadurch nicht den Abend verderben wollte. Mittlerweile kannte sie seine wunden Stellen haargenau. Die platzten schon bei Kleinigkeiten auf. Als aber im „Tunnel-Club“ die ersten Beats seines DJ-Sets durch den Raum vibrierten, kamen in ihr schlimme Gedanken hoch: Dass sie Daniel verlieren könnte, indem er seine Popularität letztendlich ausnutzt. Am Ende der Show teilte sie ihm ihre Sorge mit. Daniel verstand sie sehr wohl, ihm lag viel an dieser Beziehung. Trotzdem antwortete er eher unpassend: „Wir sind jung! Mach dich mal locker!“

Einige Jahre später, auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt, setzte der ehemalige DJ einen Brief an seine Ex-Freundin auf. Nach einem harten Tag als Animateur auf Gran Canaria kamen ernste Worte aus seine Feder:

„Ich bin zu sensibel

Um Tag für Tag alles zu überspielen

Immer freundlich zu sein

Das wilde Partyleben

Die Welt, die ich für mich heraufbeschworen habe

Aber dennoch im tiefsten Inneren gar nicht will

Nur um Bewunderung zu erhalten

Die Kreativität suchte Resonanz

Bekam leider nur Small Talk und Sex

Die Zeit verrann schnell

Wie die Sanduhr auf dem Spieltisch

Dort unten am Pool

Ohne Prioritäten zu setzen

Habe ich den Anschlusszug verpasst

Den Weg zu mir selbst

Die geheimen Wünsche für die Zukunft

Mein Erbe bekommt keiner

Da ich niemanden habe auf dieser Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s